Löwenwoche vom 13. - 17.05.2024

 

 

Thema: Wald und Wiesen

 

In dieser Woche drehte sich alles um das Thema Wald und Wiesen!

 

Der Wald und die Wiesen sind eine Welt voller Geheimnisse, mal still, mal lebendig, ständig im Wandel und doch beständig.

 

Wieder ist eine spannende Löwenwoche mit vielen Begegnungen, Erlebnissen und Aktionen zu Ende. Diese Woche waren wir viel an der frischen Luft und in der Natur unterwegs.

 

Unsere Woche startete Montag und Dienstag mit einem Ausflug auf den Radweg. Dort habt ihr ein kleines Blatt bekommen, wo verschiedene Dinge abgebildet waren. Die Aufgabe war es, die abgebildeten Dinge zu finden.

Alles was ihr gefunden habt und nicht festgewachsen oder lebendig war durftet ihr mitnehmen.

Wir hatten zwei große Tüten dabei die zum Schluss gut gefüllt waren mit Stöcken, Steinen, Blättern und Blumen. Na… was denkt ihr können wir daraus machen? Wir werden sehen!

 

Am Mittwoch ging es Richtung Wald! Zu einem Hochsitz vom Förster, vorbei an der Grüffelo Badewanne und weiter durch den Wald zur Grüffelo Dusche bis hin zum Bahnhofsspielplatz.

Zu Beginn haben wir wie auch schon die beiden Tage zuvor viel entdecken können. Verschiedene Insekten und Pflanzen - bei einigen Arten haben wir in Büchern /Internet nachgeschaut, da wir gar nicht wussten, dass es so eine Pflanze gibt.

Wir haben eine Minute schweigend im Wald gestanden und gelauscht was wir so alles hören können.

Neben Vögeln und dem Wind habt ihr auch ein Flugzeug und Hundegebell hören können.

Am Hochsitz durfte jedes Kind einmal nach oben und die Aussicht genießen, danach haben wir eine lange Frühstückspause gemacht.

Nun ging es weiter zur Grüffelobadewanne, unterwegs habt ihr das ein oder andere mal sogar dem Grüffelo sein Fell und seine Nase gesehen. Leider war er an seiner Badewanne nicht anzutreffen.

Aber kurz vor Schluss unserer kleinen Wanderung ,haben wir ihn duschen gehört!

Zum Schluss konnten wir noch eine kleine Runde auf dem Spielplatz spielen bis der Regen uns überraschte.

 

Donnerstag und Freitag sind wir dann auf ein Alternativprogramm umgestiegen, da das Wetter leider nicht mehr so gut war. Dies war aber garnicht schlimm!

Ihr hattet eine tolle Idee und wolltet aus unseren gesammelten Materialien ein Insektenhotel bauen.

Das Material hat leider nicht ganz gereicht, aber unsere Waldexpertin Evelyn hat uns tatkräftig unterstützt und uns ganz viel Material von Zuhause mitgebracht.

An beiden Tagen habt ihr als Team fleißig an dem Insektenhotel gebaut. Ihr habt Schilf zerschnitten um diesen in Dicke Papprollen zustecken, damit die Insekten ihre Eier dort ablegen können.

Zudem habt ihr Holz klein gesägt und die oben genannten Papprollen.

In das Holz konntet ihr Löscher bohren, damit die Bienen, Wespen oder Hummeln dort Unterschlupf finden. Gemeinsam haben wir die Holzkiste die uns als Grundgerüst dient mit Baumrinde und Schilf noch etwas vor Regengeschützt.

Zum Schluss haben wir die Kiste mit allen vorbereiteten Materialien gefüllt und mit etwas Baumrinde aufgefüllt, so das nichts mehr verrutschen kann.

Nun müssen wir nur noch ein passendes Plätzchen dafür finden.

 

Das ist richtig schön geworden! Gute Arbeit!

 

Eure Löwenbändiger

Hanna, Katja und Denise

 

 

 

 


Löwenwoche 08.04.- 12.04.2024

Thema: Brandschutzerziehung

 

In dieser Woche drehte sich alles rund um das Thema FEUER.

Feuer begegnet uns auf vielseitige Arten im Leben: sei es als „Freund“ (Kerzen, Kamin, Grillfeuer, Fackeln usw.) aber auch als „Feind“ (Waldbrand, brennendes Haus, Verletzung durch Verbrennungen, andere Unfälle usw.).

Euch Löwenkindern sind jede Menge Dinge eingefallen wozu wir Feuer benötigen oder es eher meiden. Eure Erfahrungen haben wir am MONTAG auf einer Mind Map sowie auf gemalten Bildern festgehalten.

Wenn es leider mal brennen sollte, muss die Feuerwehr kommen. Zum Glück hat es im Kinderhaus nicht gebrannt aber am DIENSTAG hatten wir tatsächlich Besuch von den Feuerwehrmännern Stefan und Joshua, die uns mit einem Feuerwehrauto zur Feuerwehrwache gefahren haben. Dort zeigten sie uns alles was sie für einen Einsatz benötigen. Außerdem lernten wir, wie man sich bei einem Brandfall verhalten sollte. Wir übten dafür gemeinsam einen Telefonanruf und klärten die wichtigsten Fragen. Dann wurde es sehr spannend, denn jeder der wollte durfte einmal üben, wie man NUR unter Aufsicht eines Erwachsenen eine Kerze anzündet.

Nun wollten wir unser Fachwissen weiter vertiefen und ein Lagerfeuer auf dem Kinderhaus- Außengelände entzünden und Stockbrot machen. Dafür benötigten wir jede Menge Stöcke, die wir am Mittwoch bei unserem Ausflug in den Wald fleißig gesammelt haben.

Am Donnerstag war es dann soweit und wir trafen uns zu einer gemütlichen Runde Stockbrot auf dem Außengelände. Hierbei habt ihr selber auf alle Vorsichtsmaßnahmen gut geachtet.

Am Freitag gab es im Morgenkreis eine Überraschung, denn wir machten kleine Sauerstoff/Feuer-Experimente mit einem Glas und einer Kerze. Dadurch lernten wir, dass Feuer erstickt sobald es keine Luft mehr bekommt. Das war wirklich super spannend.

Zum Abschluss dieser aufregenden Löwenwoche schauten wir uns gemeinsam einen kleinen Beitrag im Internet an, wo ein Junge für einen Tag bei der Feuerwehr mithelfen durfte. Wir konnten dabei zusehen, wie die Feuerwehr viele Menschen bei Einsatzübungen geholfen haben.

 

Unser Fazit dieser Woche ist: Feuer kann sehr schön - aber auch gefährlich sein! Daher ist es wichtig- nur unter Aufsicht eines Erwachsenen ein Feuer zu machen.

Wir gestalten ein Löwenmaskottchen

Heute sind Pauline und Ella ins Atelier gekommen und haben sich darüber Gedanken gemacht, was sie Neues basteln können. Schnell hatten sie die Idee ein Maskottchen für die Löwengruppe zu gestalten, dass sie bei ihren Treffen begleiten soll. Nach einigen Überlegungen haben sich die zwei darauf geeinigt, dass es ein Löwe sein soll. 

Als erstes wurde eine Skizze gezeichnet- das war gleichzeitig der Plan was alles noch gebastelt werden soll.

Marlena kam neugierig dazu und war gleich motiviert mit zu basteln.

Dann ging es auch schon los: den Löwenkopf haben die drei mit der Pappmachétechnik hergestellt und anschließend bemalt.

Pauline nähte den Löwenbauch zusammen und stopfte ihn mit Watte aus.

Währenddessen haben Marlena und Ella die Löwenbeine aus Klopapierrollen und Küchenrollen gelb angemalt. 

Immer wieder haben die drei auf ihrer Skizze geschaut, was sie noch für ihr Maskottchen anfertigen müssen…

Als alle Details gebaut waren und es getrocknet war, wurde alles zusammen geklebt. Das fertige Maskottchen wurde ganz stolz im Löwenmorgenkreis vorgestellt und ist nun unser treuer Begleiter .

Ella hatte noch eine tolle Idee: 

„Wir können doch unser Maskottchen abfotografieren und ein Löwenschild für unsere Ausflüge machen! Dann erkennen uns die anderen Leute immer von weitem und wissen, dass wir die Löwengruppe sind!“ 

- GESAGT,GETAN 



Löwenwoche vom 11.03.- 15.03.2024

Eine lange Krankheitswelle im Kinderhaus liegt hinter uns - was uns natürlich alle sehr beschäftigt hat. Also wollten wir uns einmal darüber austauschen, was man alles machen kann, um GESUND zu bleiben oder zu werden! Am Montag sammelten wir all eure Ideen in einer Mind Map: - gesunde Ernährung - frische Luft - viel Bewegung - Entspannung - wetterentsprechende Kleidung - Zähne putzen Gestartet haben wir mit gesunder Ernährung: Wir schauten uns vor dem Frühstück gemeinsam eure Brotdosen an und überlegten, was davon gesund oder nicht so gesund ist. Geholfen hat uns dabei die Ernährungspyramide aus dem Restaurant. Wir stellten gemeinsam fest, dass wir eigentlich alles essen können, was wir möchten - nur von manchen Lebensmitteln mehr und von manchen weniger - wenn wir uns gesund ernähren wollen! Mit Hilfe von Prospekten/Zeitungen erstellten wir in zwei Gruppen unsere ganz eigenen Ernährungspyramiden, die im Restaurant und Nebenraum die Vorgängerversionen ersetzten. Am Dienstag haben wir uns wetterentsprechend warm angezogen und waren an der frischen Luft mit viel Bewegung. Auf dem Außengelände waren zwölf Fotos von Lebensmitteln versteckt, die ihr finden und der Ernährungspyramide zuordnen solltet. Zunächst habt ihr nur elf gefunden, aber das letzte blieb nicht verschollen und wurde am Nachmittag von einem anderen Kind gefunden. Mittwochs lasen wir im Morgenkreis eine Geschichte über Karius und Backtus, denn auch Zähne putzen ist für die Gesundheit sehr wichtig. Wir kamen dann ins Gespräch, dass vor allem Zucker sehr schlecht für unsere Zähne und unseren ganzen Körper ist. Doch wieviel Zucker steckt eigentlich so in unseren Getränken? Wir schätzten gemeinsam und überlegten… dann rechneten wir aus, wieviele Würfelzucker in einem Becher des jeweiligen Getränks enthalten sind. Und ihr wart ganz schön überrascht, als wir feststellten, dass in Apfelsaft mehr Würfelzucker sind, als in einer Limonade. Im Anschluss wurde euer Tast- und Schmacksinn auf die Probe gestellt. Es hat euch allen viel Spaß bereitet, verschiedene Lebensmittel wie Birnen, Zitronen oder kleine Salz-Brezelchen blind zu erschmecken oder zu ertasten. Ihr seid schon richtige Profis und habt schnell viele Lebensmittel erkannt! Der Donnerstag begann mit einem kleinen Rollenspiel, bei dem jemand gestürzt und sich dabei verletzt hat. Was ist dann zu tun? Wem sage ich Bescheid? Wie verarzte ich die schmerzende Stelle richtig? All das lernten wir heute. Ihr habt euch fleißig gegenseitig mit Wundauflagen und Verbänden verarztet und auch uns Löwenerzieherinnen wurde fachgerecht geholfen. Im Anschluss hattet ihr Zeit ein Bild mit Erste-Hilfe-Materialien wie Spritzen, Flüssigkeiten und Beuteln auszumalen und zu überlegen, um was es sich bei den ganzen Dingen denn überhaupt handelt und für was sie benötigt werden. Am Freitag besuchte uns Frederike Weiler mit einem Krankenwagen. Ein absolutes Highlight! Ihr habt den großen und voll gepackten Erste-Hilfe-Koffer im Detail kennengelernt und durftet auch einen Blick in den Krankenwagen werfen und den Stuhl ausprobieren, der die Verletzten in den Krankenwagen befördert. Ein toller Abschluss, den wir mit selbstgemachtem gesunden Eis aus selbst gepressten frischen Orangen und Wasser, feierten. Nach der Woche war die Thematik rund um Verarzten aber noch lange nicht vorbei. Manche von euch haben eine richtig tolle Arztpraxis aufgebaut und mithilfe von Wissensbüchern und Utensilien begonnen, fachgerecht Erzieherinnen, Kinder und auch Kuscheltiere zu verarzten. Einfach Klasse! Eure Löwenerzieherinnen Hanna, Katja und Denise

Löwenwoche 05. - 09.02.2024

Liebe Löwen, nun liegt auch die zweite Löwenwoche hinter uns!

 

Hier ein kleiner Rückblick:

 

Am Montag haben wir uns erst einmal wie gewohnt in der Turnhalle zum Löwen-Morgenkreis getroffen und uns mit einem Frühstück gestärkt. Im Anschluss wollten wir unser Morgenkreislied „Boom Schakkalakka“ singen und tanzen, aber da lief plötzlich ein ganz anderes Lied, nämlich „La Bamba“, auch von dem rappenden Nashorn DIKKA. Ihr wart ganz schön verwundert, fandet das Lied aber schnell super und habt begonnen euch zu dem Lied zu bewegen!

 

Wir haben keine Zeit verloren und direkt überlegt, was wir mit dem Lied in dieser Löwenwoche machen könnten. Gemeinsam kamen wir auf die Idee einen Auftritt zu planen. Diesen wolltet ihr am Ende der Woche dem Karnevals Prinzengefolge vorführen.

Wir haben uns das Lied ganz oft angehört und die darin vorkommenden Tiere herausgeschrieben. Ihr habt euch dann ein Tier ausgesucht, welches ihr gerne sein wolltet. Es gab auch manche Kinder, die lieber eine andere Aufgabe, wie Licht-Techniker oder Bühnenbau übernehmen wollten.

 

Puhh… am ersten Tag wurde ganz schön viel besprochen. Eine gute Planung ist eben sehr wichtig für einen Auftritt. Das habt ihr super gemacht!

 

Dienstags haben wir direkt begonnen uns Tanzschritte auszudenken. Ihr hattet tolle Ideen! Nach und nach entstand ein richtig cooler Tanz.

Bis Mittwoch habt ihr fleißig geprobt und eure wunderschönen Kostüme im Atelier gebastelt - von Gorilla über Flamingo und Chinchilla. Das Kinderhaus verwandelte sich zu einem Dschungel. Auch die Turnhalle wurde mit selbstgebastelten Blättern und Luftballons dekoriert. Der Auftritt rückt immer näher.

 

Am Donnerstag war es dann soweit … es wurde Karneval im Kinderhaus gefeiert und dazu durftet ihr euer Lied als Generalprobe den Kinderhaus-Kindern vorführen! Ihr wart ganz schön aufgeregt … das Licht war aus, nur ein Scheinwerfer auf DIKKA. Die Musik ging an und „die ganze Familie macht Ramba Zamba!“ Trotz eurer großen Aufregung habt ihr das super gemacht und jede Menge Applaus bekommen!

 

Freitags kam dann der heiß ersehnte Tag. Der Prinz mit seinem Gefolge kam zu uns ins Kinderhaus und eure Aufregung stieg immer weiter an! Als ihr an der Reihe wart mit eurem Auftritt, war das Lampenfieber aber wie weggepustet und ihr habt einen tierisch tollen Auftritt hingelegt. Ihr seid sehr stolz auf euch und wir Löwenbändigerinnen sind es mindestens genauso!

 

Diese Woche war für euch sehr anstrengend, aber wurde mit unvergesslichen Auftritten und viel Applaus belohnt!

 

 

Wir, eure Löwenbändigerinnen Hanna, Katja und Denise freuen uns auf weitere spannende Löwenwochen mit euch! 


Löwenwoche 08.01.- 12.01.2024

Liebe Löwen, die erste Löwenwoche liegt hinter uns!

Hier ein kleiner Rückblick:

Montags, haben wir uns erst einmal, wie gewohnt in der Turnhalle zum Morgenkreis getroffen. Euer selbst ausgesuchtes Löwenlied „Boomchakalaka“ war unsere Einstimmung und das Startsignal: Jetzt geht es endlich los!

Begonnen haben wir mit einem gemeinsamen Frühstück um uns zu stärken.

Im Anschluss haben wir uns in 2 Gruppen aufgeteilt. Es wurde jeweils ein Steckbrief erstellt um jedes einzelne Löwenkind noch besser kennen zu lernen:

Wer bin ich?

Wie alt bin ich?

Was kann ich besonders gut?

Wie sehe ich aus?

Was sind meine Interessen?

Außerdem habt ihr die Aufgabe bekommen, euer eigenes Puzzle (ein zerschnittenes Foto von euch selber) zusammen zu puzzeln. Eure fertigen Werke schmücken jetzt unseren Flur damit jeder weiß, dass ihr die diesjährigen Löwenkinder seid, die im Sommer in die Schule gehen!

Von Dienstag bis Donnerstags machten wir uns gemeinsam auf den Weg euren Wohnort zu erkunden. Wir haben uns an geschaut wo jeder von euch wohnt, eure Hausnummern betrachtet und gemeinsame Schulwege gefunden. Außerdem habt ihr viele neue Abenteuer erlebt die wir bildlich festgehalten haben. 

Am Freitag haben wir dann in Kleingruppen die ganzen Erlebnisse der 3 Tage besprochen und mit Hilfe der Bilder jeweils einen Ortsplan erstellt. (Siehe unten)

Jetzt kennt ihr euch untereinander und euren Wohnort noch viel besser und weitere Abenteuer in den Löwenwochen können folgen!

Wir freuen uns schon darauf!

 

Eure Löwenbändiger Hanna, Denise und Katja 



Die Löwen werden Bib-Fit!

 

Um Euch die Welt der Bücher näherzubringen, haben wir gemeinsam mit Frau Bersem einen Büchereiführerschein (Bib-Fit) in der Bibliothek in Ochtendung gemacht.

Dafür haben wir mehrere Male die Bücherei besucht und die verschiedenen Arten von Büchern kennengelernt.

Wisst ihr noch welche verschiedenen Arten es gibt und woran Ihr sie erkennt?

Es wurden Bücher vorgelesen und darüber gesprochen.

Unser treuer Begleiter war der Rabe Fridolin, der uns geholfen hat, darauf zu achten, wie wir uns in einer Bücherei verhalten.

Ganz besonders war, dass ihr euch wöchentlich ein Buch ausleihen durftet, was ihr euch anschauen bzw. gemeinsam mit euren Eltern lesen konntet.

Nach einigen erfolgreichen Treffen habt ihr von Frau Bersem eine Bib-Fit-Urkunde erhalten – das heißt: IHR seid jetzt fit für die Bibliothek!

Herzlichen Glückwunsch! (: